Meine Reise in die Fremde um die Ecke

20111018-142801.jpg

Es war mal wieder soweit. Mich packte die „kleine“ Reiselust. Zuerst wusste ich nicht wo ich hin sollte. Ein Blick in GoogleEarth lies mich schnell nach Leverkusen kommen und da war der Japanische Garten. Kamera-Rucksack, Stativ, Schuhe an und ab ging es.

20111018-142950.jpg

Ich entschied mich den Bus zu nehmen, da ich in dem Moment einfach zu faul war um zur Bahn zu laufen.

20111018-143137.jpg
Ich mag Bushaltestellen-Werbung irgendwie.
Das es gerade so früher nachmittag war, waren auch ein paar Kinder unterwegs.

20111018-143334.jpg
Im Bus fiel mir ein, dass ich noch eine Streulichtblende für mein 50er besorgen wollte, musste.
Also musste ich mal wieder fix raus und auf zu Saturn. Unterwegs traf ich dieses einsam vor sich hin liegende Blättchen.

20111020-134620.jpg
Nachdem ich in ein paar Läden war und niemand meinen Bedarf decken konnte, entscheid ich mich, mich zum Bahnhof zu begeben und meine Reise zu beginnen.

20111020-141824.jpg
Früher habe ich es gehasst, am Gleis zu stehen und auf den Zug zu warten.
Mittlerweile, bzw .ganz besonders bei meinen Fotoreisen, genieße ich es, denn es ist doch immer faszinierend was Menschen an Bahnhöfen so alles machen und was für ein dankbares Motiv sie sind.

20111020-135129.jpg
Die einen essen ganz vertieft.

20111020-135245.jpg
Die anderen Rauchen.

20111020-135326.jpg
Wieder andere haben vielleicht ihren Freund oder ihre Freundin zum Zug gebracht oder jemanden verpasst.
Beim herumgucken entdeckt man manchmal auch Interessantes, was nicht mit Menschen zu tun hat.

20111020-141945.jpg
Doch dann kam auch irgendwann mein Zug.

20111020-135528.jpg

Im Zug ist das Beobachten noch weit spannender, da ich mich immer frage worüber Menschen so nachdenken, wenn sie so dasitzen.

20111020-135734.jpgFreut er sich auf zu Hause? Oder ist er froh, da wieder weg zu sein?

20111020-135833.jpg
Schläft er, weil er zu lange gearbeitet hat? Oder weil ihn das Leben müde macht? Oder hat er einfach nur eine durchzechte Nacht hinter sich?

20111020-142005.jpg
Manche schauen einfach nur aus dem Fenster oder doch in sich?

Allzulange hat meine Fahrt nicht gedauert und so kam ich relativ fix in Leverkusen an.

20111020-140251.jpg

Das erste was ich sah, war ein Bus, der mich zum Stauen brachte.

20111020-140505.jpg
Also in Köln habe ich noch nie einen FC-Bus gesehen, aber vielleicht habe ich einfach nur nicht darauf geachtet. Ich hörte es gäbe eine FC-Bahn …

Der Weg zum Japanischen Garten führte mich gefühlte 20 Minuten durch einen Park und über das Bayer-Gelände, so zumindest meine Vermutung.

20111020-140816.jpg
Überall waren Autos, jedoch keine Menschen auf der Straße. Wirkte sehr seltsam.

20111020-140942.jpg
Der obligatorische deutsche Hausmaulwurf darf natürlich auch nicht fehlen.
Der Park den ich dann betrat, war ebenso gespenstisch leer wie wunderschön.

20111020-141116.jpg
Ich mag das Spiel zwischen Natur und Architektur.

20111020-141216.jpg
Die ersten vom Tod heimgesuchten Blätter. Auf das im Frühling alles wieder erblüht.

20111020-141328.jpg
Der berühmte Leverkusener Kaffeebusch. Hier wächst der Kaffee direkt „to go“.

20111020-141442.jpg
Einsamkeit oder doch nur innere Ruhe und Entspannung?

20111020-141547.jpg
Verwinkelte Wege, die einen hinführen, wo man will oder nicht will. Das erinnerte mich irgendwie an Monkey Island.

20111020-141703.jpg
Große Flächen, die schon immer eine gewisse Faszination auf mich ausgeübt haben.

20111107-223153.jpg
Die Laterne lächelte mich so an … das musste ich einfach fotografieren.

20111107-223305.jpg
Doch Park hin oder her, irgendwie kam ich dann doch noch an.

20111107-223653.jpg
Ein wunderschöner Teich oder kleiner See, kann man nun sehen wie man will.
So setze ich mich einfach mal mit meinem 80–200er auf einen Trittstein und fotografierte Enten.
Faszinierend was man so beobachtet, wenn man einfach mal länger so dasitzt.
Hier erstmal der Teich und anschließend alles was ich so sah.

20111107-224044.jpg

20111107-224056.jpg

20111107-224235.jpg

20111107-224247.jpg

20111107-224255.jpg

20111107-224309.jpg

20111107-224319.jpg

20111107-224332.jpg
Im Wasser stand noch ein toller Brunnen oder wie man das auch immer nennt.

20111107-224534.jpg

20111107-224545.jpg

Nach dem ich mittlerweile total entspannt war, ließ ich die Enten mal Enten sein und machte mich auf, den Japanischen Garten zu erkunden.
Schöne, klassische, japanische Brücken.

20111107-225131.jpg
Und wunderschöne Bögen.

20111107-225233.jpg

20111107-225251.jpg

20111107-225312.jpg

20111107-225506.jpg

20111107-225544.jpg

20111107-225614.jpg
Interessante alte Figuren.

20111107-225705.jpg
Und seltsame „Häuschen“.

20111107-225819.jpg
Da der ganze Garten von Wasser umgeben war, gab es auch ein paar kleine Wasserfälle und weil es in Köln nicht so richtig viele Wasserfälle gibt, nutzte ich die Gelegenheit, um ein paar Langzeitbelichtungen zu machen.

20111107-230212.jpg

20111107-230323.jpg
Anschließend sah ich eine kleine Insel mit einer kleinen Brücke.

20111107-230649.jpg
Die Insel war geschützt durch einen kleinen Zaun.

20111107-230935.jpg

20111107-230953.jpg

20111107-230959.jpg
Der Garten bot so viele interessante Motive, dass man gar nicht wusste, wo man zuerst hinschauen sollte.
Schöne Blätter …

20111107-231350.jpg
Kleine Flüsschen.

20111107-231442.jpg
Überall alte Figuren.

20111107-231909.jpg

Interessante Spiegelungen im Wasser.

20111107-232121.jpg
Und ein Spiegel-O.

20111107-232202.jpg
Dann war doch auch mal Park genug.
In der unmittelbaren Nähe des Gartens ist die BayKom. Eine Art Museum von Bayer. Man empfahl mir dorthin zu gehen. So machte ich mich auf.

20111107-232751.jpg
Aber was war? Es war wegen einen Großveranstaltung zu. Schade.
Ich dachte mir, es ist genug nun und es war auch Zeit nach Hause zu fahren.
Unterwegs zu einem Bus entdecke ich wieder viele interessante Sachen.

Zuerst stand da dieses große und auf den ersten Blick leere Hochhaus.

20111116-185223.jpg

20111108-113116.jpg

Das Hochhaus war umgeben von einem Bauzaun, der wiederum sehr schön verkleidet war.

20111108-113002.jpg

Als ich so zum Bus tapperte, sah ich ganz viele Autos und keinen Menschen auf der Straße. Immer noch nicht. Was ich aber sah und extrem interessant und inspirierend fand, war eine profane Treppe.

20111108-113020.jpg

20111108-113536.jpg

Sicherlich kann das Foto mit den berühmten Treppen-Fotos nicht mithalten, jedoch habe ich mich sehr gefreut, auch mal einen Treppe zu finden, die etwas hat.

Das was mir jedoch ein paar Meter weiter begegnete, hat mich sehr zum Staunen gebracht. Ein Bayer-Bike.

20111108-112927.jpg

Später erfuhr ich, dass es einstmals in Leverkusen von solchen Bikes nur so gewimmelt hat.
Die Fahrräder hatten fast sowas kultiges wie die berühmten Post-Bikes.
Irgendwann kam ich doch auch mal beim Bus an und sah auch wieder Menschen. Ich fühlte mich wieder in der Zivilisation.

20111108-112936.jpg
Der Bus brauchte nur ein paar Minuten, um mich zur Bahn zur bringen.

20111108-112914.jpg

Müde und hungrig freute ich mich auf zu Hause und ein kühles Kölsch,
welches ich dann auch im Klaaf am Eigelstein bekam.

20111116-190923.jpg

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Reisebericht gefallen und ich empfehle euch, auch mal vor die Tür zu schauen. Es muss nicht immer Paris oder New York sein.

Lg Micha

Meine Reise nach Bonn

Viel zu lange schiebt man Dinge vor sich hin, viel zu oft.
So war es auch mit mir und Bonn.
Mein Plan war es immer mal meine Umgebung mit meiner Kamera zu erkunden und zu dokumentieren was ich gesehen habe.
So machte ich mich letze Woche auf nach Bonn.
Ich hatte wundervolles Wetter, Akkus voll und Karten leer.
Ich begab mich in die Altstadt und frühstückte erst einmal ganz genüsslich.

20111004-125117.jpg

Mein Plan war es mit den Schiff von Köln nach Bonn zu fahren und mich 2std lang, so lang dauert die Fahrt, der Landschaftsfotografie hinzugeben. Aber leider war das nichts, das Schiffchen war schon weg.
Ich war nicht der einzige dem es so ging.

20111004-125512.jpg
So schlenderte ich ganz gemütlich den Vater Rhein entlang Richtung Bahnhof.

20111004-125637.jpg

20111004-125732.jpg

Entdeckte hier und da Sachen, die ich vorher noch nie so gesehen habe.
Mal einen Baum, der so schön in der Sonne seine Buntheit entfaltet.

20111004-125930.jpg

Mal eine Radel, das da schon seit Ewigkeiten zu stehen schien.

20111004-130017.jpg

Ich kann zum Bahnhof und wollte mich erstmal informieren, ob ich doch woanders hin könnte. Nach Monschau z.B.
Nichts wie rein in den Schalterbereich und da ich schon lange nicht mehr da war, stand ich da erstmal blöd da, bis mir eine ältere Dame mit einem leicht schroffem Ton sagte, dass ich zuerst eine Nr ziehen muss.

20111004-130436.jpg

20111004-130452.jpg

Monschau war leider nichts, da die Anreise zu lange gedauert hätte. Ich kaufte mir also ein Ticket nach Bonn und watschelte ganz gemütlich zum Bahnsteig.

20111004-130649.jpg

Ein paar Studenten wollten wohl auch dahin….

20111004-130811.jpg

Lange lies der Zug nicht auf sich warten und 30 minuten später war ich dann in der schönen ehemaligen Hauptstadt Bonn.

20111004-130949.jpg

20111004-131001.jpg

Ich wollte zur Museeumsmeile. Wie der Name es vermuten lässt ist es eine grosse Strasse mit Museen. Mit unter die deutsche Kunsthalle, das Museeum der deutschen Geschichte und das Zoologische Museeum König. Dazu später mehr.
Für die, die das nicht kennen, gibt es hier einen Link, mit Informationen, was genau die Museeumsmeile ist.
Bonner Museeumsmeile

Nun war ich also in Bonn und wollte zur Museeumsmeile, doch wohin und wie?
Unterwegs zum Busbahnhof traf ich erstmal die “GABI”. Eine Abkürzung dich mich zum schmunzeln brachte.

20111004-150509.jpg

Erstmal ab zum Busbahnhof.Der Bus war schnell gefunden und so ging es ab.
Neben mir saß jemand, der wohl auch wohin wollte aber was wichtiges zu transportieren hatte.

20111004-150215.jpg

Ich war doch sehr über die moderne und alte Architektur von Bonn begeistert. Auch wenn mir Architekturfotografie nicht so liegt, konnte ich es dann doch nicht lassen wenigstens ein Bildchen zu machen.

20111004-150737.jpg

Mit Musik auf den Kopfhörern hab ich, im Nachhinein betrachtet, glücklicherweise die Bushaltestelle verpasst und landete in einem mir unbekanntem Park.

20111004-151145.jpg

Ein Blick auf mein Iphone verriet mir, dass ich mich auf, in?, der Rheinaue befinde.
Ich musste nun aber zurück zur Museeumsmeile. So spazierte mich mit meinem Tourioutfit an dem ganzen Sakko- und Kleidchenmenschen vorbei, sie gehörten wohl alle zur Post.

20111004-152141.jpg

20111004-152147.jpg

20111004-152137.jpg

Nachdem ich nach dem rechten Weg fragte, kam ich wieder auf den richtigen Pfad Richtung Museeumsmeile.

20111004-152743.jpg

Versuchte noch eine Architekturaufnahme mit negativem Raum.

20111004-152937.jpg

Bis ich dann ein paar Minuten später an der Bundeskunsthalle ankam, jedoch feststellte, dass ich gerade auf Bilder gar keine Lust hatte und ich in ein anderes Museum wollte. Vorher musste ich jedoch noch ein paar Bilder vom Museeum machen.

20111004-153156.jpg

20111004-153202.jpg

20111004-153350.jpg

Ich fand das Gebäude sehr interessant und werde doch sicherlich zum Fotografieren noch einmal hinkommen.

Ich liess das Museeum hinter mir und spazierte zum Haus der Deutschen Geschichte wo man leider nicht fotografieren darf. Es war sehr spannend. Sehr viel Politik und Zeitgeschichte und es kostet kein Eintritt. Ein Muss wie ich finde.
Auf meiner Liste stand jedoch noch das Mueeum König. Ein Zoologisches Museem mit ausgestopften Tieren. Vögel, Eisbären, Hirschen….eine sehr grosse Palette. Das beste jedoch war, das man fotografieren durfte, jedoch ohne Blitz und Stativ.

Dank 1.4 kein Problem. Ich konnte mich richtig austoben und ausprobieren.

20111004-160008.jpg

20111004-160003.jpg

20111004-160014.jpg

20111004-160023.jpg

20111004-160031.jpg

20111004-160042.jpg

20111004-160050.jpg

20111004-160114.jpg

20111004-160106.jpg

20111004-160058.jpg

20111004-160120.jpg

20111004-160158.jpg

20111004-160206.jpg

20111004-160219.jpg

20111004-160228.jpg

20111004-160247.jpg

20111004-160239.jpg

Nach ein paar Stunden Museum habe ich mich dann entschlossen die Heimreise nach Köln anzutreten. Also auf zum Bonner Hbf. Unterwegs traf ich noch das ein oder andere Motiv.
Politisches:

20111004-160743.jpg

Profanes:

20111004-160843.jpg

Oder einfach nur ein paar Menschen, die vielleicht den gleichen Weg hatten oder auch nicht.

20111004-160949.jpg

20111004-160957.jpg

Diese Schuhe standen vor mir auf der Rolltreppe zum Bahnsteig.

20111004-161113.jpg

Selbst ein überfüllter Bahnsteig ist ein Motiv, welches mir gefällt und und ein schöner Spielplatz für 1.4 bis 2.8 Blende ist.

20111004-161255.jpg

Endlich wieder zu Hause machte ich mich auf den Weg zum Büro meiner Frau, um mit ihr ihren Feierabend zu feiern 😉

20111004-161436.jpg

20111004-161442.jpg

Am Ende saß ich mit meinem Teleglas am Friesenplatz und machte das letzte Foto vom ersten Bier.

20111004-161629.jpg

Ich hoffe, dass Euch mein Bericht gefallen hat und ich
Euch animieren konnte auch mal nach Bonn zu fahren.
In diesem Sinne alle Gute, bis zum nächten Ausflug.

Der Micha