Fotografie-Blog Bühne 2015 by Fotografr.de

Fotografie-Blog Bühne 2015 by Fotografr.de

Michael Omori Kirchner hat, ich weiss nicht genau wie lange schon, aber zumindest letztes und dieses Jahr, auf seinem Blog Fotografr die  “Fotografie-Blog Bühne 2015” eröffnet. Er bietet Fotobloggern an etwas über sich zu schreiben, und sich vorzustellen.Letztes Jahr habe ich es verpasst mitzumachen. Dieses Jahr jedoch nicht 🙂

Die Frage warum ich blogge ist nicht einfach zu beantworten. Ich denke der tatsächliche Grund ist, dass mein Blog mein fotografisches Tagebuch darstellt welches jeder lesen kann. Ich blogge um meine Gedanken aus meinem Kopf zu bekommen und das Gefühl zu haben, ein Gespräch über Fotografie geführt zu haben, wenn es gerade niemanden gibt mit dem man sich unterhalten kann oder es niemanden  interessiert. Ausserdem präsentiere ich auf meinem Blog meine Bilder und schreibe gerne über Bildideen und über psychologische und organisatorische Aspekte der Fotografie.

Mein wichtigster Blog- Artikel war ein Artikel über die Angst die, die Mainstreamfotografie bei mir auslöst. Ich finde es ist nicht immer einfach sich selbst zu finden und nicht wieder aus den Augen zu verlieren. Mein Recherechelastigster Artikel war über 59 Filme die man als Fotograf gesehen haben darf.

Andere Foto-Blogs die ich gerne lese sind viel mehr als 3 aber es sollen 3 sein.

Es gibt doch so ein paar sehr bekannte Blogs, wie dem vom Martin Krolop und Martin Grommel oder auch Patrick Ludolf die auch ich, wie viele auch lesen. Meine kleinen “las man reden” Blogs sind jedoch der Blog von Hauke Jürgens von Sebastian Grote und der abseits bekannte Stilpirat.

Wenn es man nicht um Fotografie geht geniesse ich Fefes Blog, Bildblog und der Postilion.

Mein Lieblingskamera ist (wäre) eigentlich eine Leica aber aus  Gründen der finanziellen Vernunft ist es dann doch die 5D Mk II. Ein Lieblingsobjektiv hab ich irgendwie keines. Es ist gerade das mein Lieblingsobjektiv was drauf und  mir den Dienst nicht verweigert.

Fotoprojekte 2015…hmmm

Ich würde gerne die Digitale und Analoge Fotografie verbinden. Digital aufgenommene Fotos mit eingescannten Rollfilm kombinieren. Die erste Versuche sind gemacht und ich bin gespannt wohin die Reise geht.

Viele Danke das ich mitmachen durfte und ich hoffe ich hab das alles hier richtig gemacht.

LG ein begeisteter Leser deines tollen Blogs

blog.freemindstudio.de

Loading Facebook Comments ...

2 Comments

  1. Antworten
    Hauke 29. Januar 2015

    Interessant zu lesen! Freut mich, dass ich mit dem Stilpiraten in einem Satz genannt werde 🙂
    Gruß hauke

    • Antworten
      Michael 29. Januar 2015

      gerne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.