Mein Nippes

Seit ich im schönen Kölner Nippes wohne, habe ich mir vorgenommen, mal mein Veedel zu porträtieren.  Da ich zu Fotografengatung “Scheu” zähle, möchte ich erstmal mit Architektur und Landschaft beginnen und dann auf Menschen zugehen. Ich habe heute mal angefangen. Hab mein Stativ und Kamera rausgeholt und bin auf die Strasse gegangen.  So richtig zufrieden bin ich ja nicht was ich da gemacht habe, aber ich sehe es Ansporn und Übung mich mal auf neue Pfade zu bewegen. ich bin auf eure Meinung gespannt.

Was mich immer wieder stört, ist das paranoide Verhalten der Fußgänger. Ich komme mir vor als würde man uns Fotografen jagen und immer auf der Suche nach jemanden sein, der einen fotografieren würde. Aber dieses Fass will ich hier gar nicht erst aufmachen 🙂

Euch einen Schönen Tag,

Micha

 

Ein neues Gesicht

Ich finde es immer wieder spannend in der Fotografie auf neue Menschen zu treffen. Vor ein paar Tagen traf ich auf Marie. Eine junge Frau mit wenig Shootingerfahrung aber viel Erwartungen. So kam es mir vor. Da ich in der Winterzeit meistens Indoor shoote und Indoor bei mir zu Hause ist, ist es wohl bei der ersten Begegnung etwas komisch zu einem Fremden in die Wohnung zu kommen, so käme ich mir zumindest vor. Marie hatte ne Freundin dabei, was ich immer wieder nur unterstützen kann. Schminke und Vorbereitungen brauchten ca. eine Stunde. Ich fand es eine tolle Herausforderung, da ich dann nur eine Stunde Zeit hatte. Ich hatte mir schon ein paar Sachen überlegt und wir konnten direkt loslegen.

Ich habe mir folgende Sachen überlegt:

Ich wollte ein Bild mit Backlight machen indem ich meinem 200 Watt Blitz den Normalreflektor angezogen habe und ein wenig mit den Blenden und der Blitzstärke rumexperimentiert habe, bis ich das Ergebnis hatte was Bild Nr. 1 zeigt. Das zweite Foto ist mit einer Beautydish entstanden, den ich immer noch versuche zu bändigen. Die Fotos  durch die Scheibe sind nur mit Tageslicht entstanden. Fotos durch die Scheibe haben mich irgendwie schon immer begeistert und fasziniert. Den Rest habe ich mit meinem momentanem Lieblingslicht, dem Ringlicht, gemacht. Ich hoffe euch gefallen die Fotos.

Micha