Nachts auf dem Weihnachtsmarkt

Nachts auf dem Weihnachtsmarkt

Ich war noch nie ein großer Fan von Weihnachtsmärkten. Ich fand das sie sich einfach zu sehr ähneln. Jeder versucht einem irgend ein Mumpitz zu verkaufen. Ich denke das viele Menschen einfach nur aus sozialem Aspekt zum Weihnachtsmarkt gehen. Zumindest ist es bei mir so. Ich genieße es sehr mich mit Freunden  zu treffen und ein paar Glühwein zu trinken. Das was ich an Weihnachtsmärkten jedoch sehr gern habe, sind die kleinen Details. Diese Details zu genießen kann ich aber nur wenn ich alleine nachts unterwegs bin. So machte ich mich eines Nachts auf um zu sehen was ich den so finden würde. Die fotografischen Bedingungen war alles andere als einfach. Es war dunkel, sehr dunkel.

Ich habe noch nie ein großen Bezug zu ISO gehabt. Es war und ist für mich einfach nur ein Werkzeug von vielen, um ein Foto machen zu können. Lieber Rauschen als kein Foto. Bei der Bearbeitung der Fotos war es mit wichtig, Details zu zeigen. Bei 6400 Iso und 1.4f ist das jedoch nicht so einfach und somit habe ich aus dieser Serien gelernt, das es in solchen Situation zwangsläufig ein Stativ und auch mal Blende 11 sein muss um dem Betrachter auch Details zeigen zu können.

  • Ein Kassenhäuschen
  • Laternen und Bokeh
  • Laternen und Bokeh mit weniger Kontrast
  • Laternen und Bokeh
  • Eine alte Schüssel
  • Eine Reibekuchenstand
  • ein altes Kisses
  • Ein Hacken für was auch immer
  • alte Holzfiguren
  • Eine WEihnachtskugel
  • Baum mit Mond im Hintergrund
  • Der Dom und Bokeh
  • Der Kölner Dom
  • Ein Strasse nachts in Köln

Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung schreiben würdet, den ohne Kritik gibt es auch keine Entwicklung.

Micha

 

 

 

Loading Facebook Comments ...

2 Comments

  1. Antworten
    Foto UNICO 9. Januar 2016

    Die Idee einen Weihnachtsmarkt mal in der Nacht (wenn er geschlossen ist) zu besuchen finde ich großartig, einige Bilder auch, jedoch fehlt mir bei vielen der Bezug zur tollen Idee selbst, viele hätten genausogut überall entstehen können.

    • Antworten
      Micha D. 9. Januar 2016

      Da hast du allerdings recht, aber das waren halt sachen die da waren….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.